Sonntag, 6. Oktober 2013

Kreatives - Strampelsack und Stilleinlagen

Eigentlich ist so ein Strampelsack ein super einfaches Projekt, aber wie es so oft ist, ging hier schief, was nur schief gehen kann...

Ich konnte mich ganz lange nicht für ein Material entscheiden. Dann hatte ich endlich alles zurecht: Einen Baumwollplüsch für innen und einen Kunststoffteddystoff für außen. Erst nach dem Zuschnitt entpuppte sich letzterer als Wollstoff. Da ich einen Strampelsack definitiv waschen können muss, musste ein günstiger Ersatz her. 

Den Stoff, den ich gefunden habe, finde ich nicht sooo toll, aber er hat nur 2,5 € für einen halben Meter gekostet. Es ist ein braun gepunkteter dicker Wellnessfleece. Die geplante Babyleopard-Applikation fiel damit aber leider ins Wasser, da die Muster sich nicht vertragen haben :(
mal sehen wohin es den kleinen Kerl nun verschlägt, denn ausgeschnitten ist er schon ;)

Zum Bündchen stand keine Angabe in der Anleitung und wie man sieht habe ich mich total in der Breite vergriffen :/ 
Vielleicht trenne ich das ganze noch einmal auf, wenn der Februarfuchs heraus wächst und nähe ein breiteres Bündchen an, für den Anfang muss es nun genügen. 

Es ist mein erster Strampelsack, bei meiner Tochter hatte ich so etwas nie, aber das Gefriemel mit den Druckknöpfen an den Schlafsäcken beim nächtlichen Wickeln war wirklich nervig. Hoffentlich akzeptiert er es als Schlafsackersatz, warm genug sollte er eigentlich sein. 




Danach versuchte ich mich noch an selbstgenähten Stilleinlagen in drei verschiedenen Versionen:

1 Schicht Frottee und 1 Schicht Molton: Trägt ziemlich auf und wirft Falten, schützt unter dicken Pullis oder nachts aber sicher am besten

2 Schichten Molton: Immernoch etwas starr, aber sicher und weich.

1 Schicht Molton: Weich und angenehm, fängt aber sicher nicht so viel auf, eher für kurze Ausflüge oder zuhause

Alles in allem ist keiner so anschmiegsam wie die Rohseide-Wolle-Einlagen, da die Stoffe nicht so elastisch und flexibel sind; aber dafür günstiger und man kann sich einen kompletten Schwung auf Vorrat in wenigen Minuten nähen. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen