Samstag, 25. Mai 2013

Sebamed Pflegeprodukte

Geht euch das auch so?
Manchmal möchte man ein Produkt einfach unheimlich gerne mögen, einfach weil der Kontakt zum Kundenservice so nett war. 
Dann wiederum hilft es ja nichts, schließlich will ich hier meine ehrliche Meinung sagen.

Über einen Artikel und Tipp von der lieben Julia von test and try stolperte ich über die Marke sebamed. Ich hatte kurz zuvor schon in der Drogerie die Babypflegeprodukte entdeckt und überlegt, ob ich darauf umsteigen soll. Mein Mäuschen hat Neurodermitis und braucht daher stets eine gute Creme und rückfettende Badezusätze / Waschgel. 

Bislang griff ich dabei auf die unheimlich gute Exomega Geschmeidigmachende Creme von  A-Derma zurück. Diese hat mir eine Neurodermitis Spezialistin empfohlen und sie hat sehr gut geholfen und gewirkt. Der Nachteil daran ist, dass ich sie im Internet  bestellen muss. 200 ml kosten online 10,28 €, was für eine derart hochwertige Creme völlig fair ist.

Außer dem ewigen Online-Bestellen hatte ich noch ein weiteres Problem: Der Badezusatz und der Waschschaum. Beides ist leicht parfümiert. Parfüm hat meiner Meinung nach so gar nichts in Babypflegeprodukten zu suchen. Dementsprechend brennt es auch in den Augen wenn der kleine Floh nicht still halten kann. Dabei mag sie den Waschschaum sehr gerne, weil er sich so sanft auf der Haut anfühlt, immer wieder zeigt sie auf die Flasche, damit ich sie nochmal einseife ;)

Sebamed schickte mir einige Pröbchen, damit ich vorab die Hautverträglichkeit testen konnte:





Baby sebamed - Waschgel Haut und Haar
Baby sebamed - Pflegecreme

sebamed - Lotion
sebamed - Seifenfreies Waschstück

sebamed trockene Haut - Hautberuhigende Gesichtscreme
sebamed trockene Haut - Bodylotion 


Alles in einem süßen Beutelchen verpackt und mit einem super netten Begleitschreiben.

Zuerst muss ich zu den Baby sebamed Produkten leider sagen: Beide Produkte sind ebenfalls stark parfümiert und riechen etwas nach Glasreiniger. Schuld daran ist vermutlich der enthaltene Alkohol - bei Neurodermitis also meiner Ansicht nach absolut ungeeignet.

Die beiden Bodylotionen habe ich an mir getestet und fand beide angenehm, wobei sie auch nicht besonders gut duften. Ich verwende aber persönlich kaum Bodylotion, solange meine Haut auch ohne Lotion glücklich ist, möchte ich sie nicht daran "gewöhnen".
Da ich aber auch keine trockene Haut habe, ist dies kein abwertendes Urteil, da ich mir sehr gut vorstellen kann, dass diese Lotionen gut rückfettend sind.

Die Hautberuhigende Gesichtscreme ist sehr, sehr fettig und liegt noch lange wie ein Film über der Haut. Wenn mein Gesicht einmal besonders spannt, dann nutze ich sie, da ich schon das Gefühl habe, dass die Inhaltstoffe trockener Haut sehr gut tun. Hier bin ich aber auch nicht die optimale Zielgruppe, da meine Gesichtshaut eher als Mischhaut zu bezeichnen ist.

Das Waschstück habe ich nun verschenkt, da ich Seifen oder eben Waschstücke irgendwie unhygienisch finde.

Leider haben mich die Produkte nicht überzeugt. Ich möchte mich dennoch bei sebamed für die Pröbchen bedanken. 

Vielleicht probiere ich es einfach einmal mit roher Kakaobutter als Badezusatz und bleibe bei dem Waschschaum, den meine Maus so gerne mag, selbst wenn er in den Augen brennt. Eines Tages wird bestimmt auch sie den Kopf beim einseifen oben lassen :)

Kommentare:

  1. Freut mich sehr, dass es mit dem Test geklappt :-) Ja, man muss austesten was zu einem passt und gefällt. LG

    AntwortenLöschen
  2. Sebamed ist halt vom Duft und so her eher neutral und quasi "langweilig" - dafür sind die Produkte aber sehr gut verträglich. ich verwende sie eigentlich gern, aber es ist nichts, was ich mir selber kaufen würde...

    AntwortenLöschen
  3. Lieben Dank für deinen ehrlichen Bericht. Ich durfte auch einige kleine Produktproben testen. Mir haben sie glücklicherweise zugesagt.


    LG,
    Sally

    AntwortenLöschen