Mittwoch, 22. Mai 2013

BRITA Marella Tischwasserfilter in der neuen Farbe "Tulip Pink"

Zum allerersten Mal hatte ich bei den Konsumgöttinnen Glück: Beim Muttertagsspecial habe ich einen BRITA Tischwasserfilter gewonnen.
Da meine Mutter damit nichts anfangen kann, habe ich ihn mir selbst geschenkt (ich bin ja schließlich auch Mama) ;)


Der Marella Tischwasserfilter Farbedition kommt in schicken Farben daher: lavendel, marigold, mint, orchid, rose und tulip oder auf deutsch: Lavendel, goldgelb, mintgrün, türkis, rot und magenta.

Die Daten im Überblick:

Füllmenge 2,4 l
passt in jede Kühlschranktür
enthält eine Gratis Kartusche
kostet ca. 19,99 €
praktische Einfüllöffnung im Deckel
automatisch öffnende und schließende Ausgießklappe
filtert Kalk, Metalle und Chlor aus dem Wasser
"BRITA MEMO" erinnert an den Kartuschenwechsel.

Wozu Wasser filtern?

Immerhin wird unser Leitungswasser streng überwacht und hat im allgemeinen eine sehr gute Qualität. Besonders in Augsburg ist das Leitungswasser ausgezeichnet. 
Dennoch wohnen wir in einem etwas heruntergekommenem Altbau. Ständig sind die Leitungen verstopft, die Warmwasseranlage ist älter als ich selbst und die Rohre möchte man lieber nie zu sehen bekommen.
Daher hatte ich in letzter Zeit kein gutes Gefühl mehr dabei, Leitungswasser zu trinken oder es vor allem meiner Tochter anzubieten. 
In einem Neubau würde ich allerdings keinen Wasserfilter verwenden, da diese auch Mineralstoffe herausfiltern.
Bei stark kalkhaltigem Wasser kann so ein Filter natürlich auch eine große Erleichterung darstellen, da so z.B. der Wasserkocher, kaum noch verkalkt. 

Meine Meinung zum Marella Filter

Vor 8 Jahren hatte ich zuletzt einen BRITA Wasserfilter. Damals haben die Kartuschen je 5 Euro gekostet und für mich war das eine ganze Menge Geld. Hinzu kam, dass das BRITA MEMO einfach pauschal nach einem Monat anfängt, nervtötend zu blinken, bis man einen neuen Filter einsetzt. Unabhängig davon, wieviel Wasser man gefiltert hat. Da mir das alles zu teuer wurde, gab ich ihn irgendwann bei einem Umzug weg. 

Heute bin ich etwas anders motiviert, da ich wie gesagt meiner Tochter kein bleihaltiges Wasser vorsetzten möchte. Das BRITA MEMO wurde nicht geändert und blinkt immer noch nach 30 Tagen. Diesmal wusste ich aber worauf ich mich einlasse, und schaltete diese Funktion einfach gar nicht ein. HA! 1:0 für mich :D
Ich bin nämlich durchaus der Meinung, dass sich ein Filter locker 6 Wochen benutzen lässt, wenn man ihn nicht exzessiv nutzt.
Allerdings spüle ich den Filter erst mit 3 vollen Ladungen aus, statt wie empfohlen, mit zwei. Denn ich fand, dass das Wasser anfangs säuerlich geschmeckt hat. Nun stelle ich keine Verbesserung, aber auch keine Verschlechterung mehr fest. 


Die frische Farbe gefällt mir super gut, viel besser als mein alter weißer Filter. 
Die Füllöffnung finde ich klasse. Man kann sie leicht mit einer Hand offen halten während man Wasser nachfüllt. So muss man nicht den ganzen Deckel abnehmen. Auch die Klappe, die sich automatisch öffnet und verschließt, ist eine klasse Erfindung. So kann weder das Wasser verstauben, noch muss man erst einen Verschluss lösen um ausgießen zu können. 
Das das ganze aus Plastik ist, freut mich allerdings weniger. Plastikflaschen beispielsweise benutze ich maximal ein halbes Jahr, bis ich sie austausche. Das wäre nun doch etwas zu teuer bei dem Tischwasserfilter.

Die Nachfüllfilter wurden noch teurer und liegen nun bei 35 € für 6 Stück. Netterweise wurden mir als Zugabe gleich drei Filter mit dazu geschenkt.
Ein bisschen nervt mich, dass nirgendwo genau steht, was sich in den Kartuschen befindet. Nach laaanger Suche auf der Website stieß ich auf die Bezeichnnung:
Ein Gemisch aus Ionenaustauschern und Aktivkohle - hm.... 
BRITA bietet einen Kartuschenservice an, bei dem Kartuschen kostenlos zurückgeschickt und recycelt werden können.

BRITA stellt übrigens auch eine Premium Version der Tischfilter her: Der Elemaris (erhältlich in schwarz, weiß, lila und rot) hat statt der MEMO Funktion ein BRITA METER, der zählt, wieviel Wasser man bereits gefiltert hat, und einen so daran erinnert, nach 100 Litern die Kartusche zu wechseln - es geht also doch anders! Diese Version kostet 35 € und sieht etwas klobiger aber auch sehr edel aus.

Ausserdem produziert BRITA die Fill&Go Flaschen, die direkt während dem Trinken das Leitungswasser filtern und leicht mitgenommen werden können. Auch Leitungsgebundene Systeme sind im Programm.

Mein Fazit

Im großen und ganzen bin ich zufrieden mit dem Tischwasserfilter. Die Farbe gefällt mir richtig, richtig gut und ich trinke nun wesentlich mehr Wasser. Es ist ein gutes Gefühl, die Schwermetalle heraus gefiltert zu wissen, besonders in einem Altbau. Was mich jedoch wirklich abschreckt, sind die hohen Folgekosten. 
Das ist auch der Grund, weshalb ich mir noch nicht sicher bin, ob ich ihn wirklich dauerhaft im Gebrauch haben werde. 
Auch dass es keine Glasvariante gibt, finde ich sehr schade, aber vielleicht kommt das noch. 

Daher gibt es von mir diesmal eine eingeschränkte Kaufempfehlung, ausgesprochen für Personen mit stark kalkhaltigem Wasser,gesundheitlichen Problemen, Altbauwohnungen und kleinen Kindern.



Kommentare:

  1. Hallo, einen Tischwasserfilter habe ich noch nie ausprobiert. Aber deiner gefällt mir schon optisch ganz gut ;-) Eine richtige Farbe für Frauen. Finde so einen Tischwasserfilter wie du schreibst, sehr praktisch. Da kann man sich immer gleich ne Trinkflasche mit Wasser abfüllen, die ich jeden Tag immer mitnehme, wenn ich unterwegs bin. Praktisch für den Sommer ;-) LG

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das sogar gelesen, dass du Glück hattest - dein Name ist halt auch einprägsam hihi. Herzlichen Glückwunsch. Toll sieht der Tischwasserfilter ja aus.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte auch den Tischwasserfilter. Wir haben hier extremst hartes Wasser. Ich trinke Leitungswasser, deswegen nutzte ich ihn eine zeit lang. Da ich mein Wasser noch aufsprudle war mir das auf Dauer zu aufwendig (das fertige Wasser erst in die Karaffe zu füllen). Diesen Vorgang spare ich mir und nutze wieder das Wasser so wie es ist aus den Wasserhahn...

    AntwortenLöschen