Freitag, 15. Februar 2013

Vegetarische Familienküche - Asiapfanne mit Kokosoße und Cashewkernen

Wir lieben asiatisches Essen. Anscheinend hat meine Kleine eine ähnliche Meinung, denn wenn es eine Asiapfanne gibt, bleibt kein Reiskorn auf dem Teller übrig ;)
Hier das abwandelbare Rezept:

Asiapfanne mit Kokossoße und Cashewkernen
(ab 1 Jahr)


Kokosmilch oder Kokosmilchpulver
Karotte, klein gestiftelt
Erbsen
Zucchini, gewürfelt
Gurke, gewürfelt
Kohlrabi, gewürfelt
evtl. Minimais
frischer Koriander, gehackt, alternativ Minze
Salz, Pfeffer, milder Curry
Cashewnusshälften, ungewürzt
Parboiled Reis

Den Reis nach Packungsangaben kochen.
Erst die Karotten, den Kohlrabi und die Erbsen leicht anbraten und dann mit Wasser aufgießen, die Cashewkerne dabei dazugeben. Hierbei auch mit Kokosmilch angießen, oder mit Kokosmilchpulver anrühren. Ich verwende meistens das Pulver, da mir der Geschmack einer ganzen Tüte Kokosmilch zu intensiv ist und man das Pulver leichter dosieren und aufheben kann.
Als nächstes die Zucchini, den Minimais und die Gurke dazugeben und gar kochen. 

Erst ganz am Schluss würzen und den Koriander frisch auf dem Tisch dazugeben.

Achtung: Meine Kleine kommt mit Cashewhälften sehr gut zurecht, aber vorsichtshalber empfehle ich, die Kerne für die Kleinsten noch zu zerhacken. 

Guten Appetit! 
Das auf dem Foto ist übrigens Quinoa, weil der Reis aus war ;)






Kommentare:

  1. Schaut zwar nicht sehr appetitlich aus, aber lecker klingt es auf alle Fälle. Gerade Nüsse und Kokosmilch finde ich in der Zusammenstellung richtig. gut.

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag ja Kokos gar nicht, aber meine Jungs stehen drauf. Vielleicht koche ich das mal für die Beiden nach. Sieht echt gut aus!

    AntwortenLöschen